deggendorf-handball.de

Herzlich Willkommen beim Handball Club Deggendorf

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu den einzelnen Mannschaften, unseren Spielern, aktuellen Spielen und deren Ergebnisse und vielem mehr.

Einen schönen Aufenthalt wünscht Ihnen das
* HC Deggendorf - Handball Team *



Mit neuem Coach aus der Krise

Handballclub Deggendorf startet in die neue Saison - und das erneut unter neuer Leitung

 

Angst, Ungewissheit, Unsicherheit. Seit März dieses Jahrs bestimmen diese Schlagwörter unseren Alltag. Vor Allem aber mit Ungewissheit gingen die Handballer des HC Deggendorf in die Corona-Zwangspause, als im März von heute auf Morgen der komplette Ligen-Betrieb aller Sportarten erstmals auf Eis gelegt wurde. Zum damaligen Zeitpunkt rangierte der HC auf dem vorletzten Platz der Bezirksoberliga Altbayern. Der Klassenerhalt rein rechnerisch noch möglich, so richtig daran geglaubt, hat wohl zu diesem Zeitpunkt schon keiner mehr. Nachdem Klaus Meinberger zum Jahreswechsel das Team übernahm, steigerte sich zwar die verunsicherte Truppe. Jedoch blieb der sportliche Erfolg aus. Es konnten kaum noch Punkte eingefahren werden, der HC schlitterte im zweiten Jahr in der höchsten Spielklasse des Bezirks geradewegs auf den Abstieg zu. Doch dann kam das Virus. Der Spielbetrieb wurde ausgesetzt, keiner wusste so recht, wann und ob es weitergehen würde. Nach langem Hin und Her auf Verbandsebene, einigten sich die Funktionäre darauf, nur die damaligen Erstplatzierten aufsteigen zu lassen, jedoch sollte es keine Absteiger geben. Glück im Unglück für den Handballclub. Durch dieses Urteil war letztendlich klar, dass die Deggendorfer ein weiteres Jahr in der Bezirksoberliga antreten werden. Das Beste daran ist definitiv, dass es auch im dritten Jahr in Folge, das Derby gegen die Rivalen aus Metten geben wird.

Was aber jedem beim HC klar war, ist die Tatsache, dass sich etwas ändern muss. Denn ohne jeden Zweifel, stand man ja zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs nicht ohne Grund auf dem Vorletzten Platz. Hauptgrund dafür war wohl der Ausfall von Hauptakteur Michel Poke - der Kader war einfach nicht tief genug und dieser Ausfall konnte einfach in Summe nur schwer kompensiert werden, auch wenn das Team bis zuletzt ihr Möglichstes versuchte, um die Liga zu halten. Deswegen machte sich die Führungsriege des HC in der freien Zeit auf die Suche, Verstärkung zu suchen. Und dann überschlugen sich die glücklichen Zufälle förmlich.

Wie bereits des Öfteren in Vergangenheit, hielt man Ausschau im östlich gelegenen Nachbarland - also in Tschechien. Doch dafür wurde zunächst einmal vor Ort ein Kontaktmann benötigt. Und da fiel Coach Meinberger ein alter Bekannter ein. Milan Sedivec, der vor circa 10 Jahren noch beim Rivalen in Metten maßgeblich an den größten Erfolgen des Vereins als Trainer verantwortlich war, kam Meinberger sofort in den Sinn. Und in den ersten Gesprächen, kam sofort die riesen Überraschung daher. Denn schnell bot Sedivec an, dass sein Sohnemann, Milan Sedivec junior, zurzeit als möglicher Spieler an einem Wechsel nach Niederbayern interessiert wäre. Da machten die Verantwortlichen des HC um Präsident Karl Ebner natürlich gleich große Augen, als sie dann auch noch den bisherigen sportlichen Werdegang des 22-jährigen sahen: Der angehende Sport- und Deutsch-Lehrer (zur Zeit noch im Studium in Pilsen) spielte bereits von der C-Jugend weg in der 1. und 2. Tschechischen Liga ehe er mit Anfang 20 sein Glück in Deutschlang bei der TG Landshut in der Bayernliga versucht. Jedoch verschlug es Ihn schnell in die Heimat zurück, wo er zuletzt im Rückraum in der 2. Liga agierte und dort auch zweitbester Werfer der Liga war. Unterm Strich also genau das, was die vor Allem im Rückraum angeschlagenen Deggendorfer gesucht hatten. Was aber dann noch kam, hatte nicht Mal Vermittler Meinberger auf dem Zettel. Denn so nebenbei erwähnte Vater Milan Sedivec, dass er selbst zurzeit als Trainer zur Verfügung stehen würde. Natürlich ein Wahnsinns Angebot von einem Coach, der damals die Nachbarn der SSG Metten bis in die Bayernliga führte. Schnell wurde Diskutiert und dann stand klar, dass die Deggendorfer dieses Angebot annehmen würden. Der 54-jährige hat auch schon einiges vorzuweisen: als Spieler kann er als ehemaliger Nationalspieler der CSSR (Tschechien) und Bayernliga-Akteur in Bayreuth und Roding auf eine tolle aktive Karriere zurückblicken. Und auch als Trainer war er nicht minder erfolgreich. Zunächst in der Heimat, dann in Deutschland bei der TG Landshut und bei der SSG kann er einige Erfolge aufweisen. Am meisten Erfolg hatte wohl er in seiner 8-jährigen Zeit bei der SSG Metten, als er zuletzt das Niederbayern als Spielertrainer in die Bayernliga führte. Passend war das auch deshalb, weil Klaus Meinberger aufgrund persönlicher Interessen etwas kürzertreten wollte und ihm dieses Angebot mehr oder weniger ganz recht kam. Meinberger wird nun künftig als Herrenwart etwas mehr im Hintergrund agieren und Sedivec den Rücken stärken bzw. mit Rat und Tat zur Seite stehen. Kurz und knapp: In der kommenden Saison gibts Sedivec im Doppelpack für den HC. Die beiden in Pilsen lebenden Tschechen werden nun Alles darangeben, dass in der kommenden Saison der Handballclub wieder weiter vorne in der Tabelle anzufinden ist. Ansonsten hat sich am HC Kader nicht viel geändert. Alle Akteure der Vorsaison sind wieder mit an Bord. Dass es keine Abgänge gibt, darum sind natürlich alle beteiligten im Verein sehr froh.

Bereits letzte Woche zum Trainingsstart fand sich ein 17-Mann Kader ein, der nun unter neuer Führung voll motiviert ins neue Jahr gehen wird.

Die Vorbereitung hat Neu-Coach Sedivec bereits straff getaktet. Am 22. August wird es ein Trainingsspiel gegen Landesligisten TSV Simbach geben, ehe man sich zum jährlichen Trainingslager nach Pilsen begibt. Weitere Trainingsspiele sind noch in Planung, jedoch will man es nicht bereits vor der Saison übertreiben. Denn durch die oben erläuterte Regelung mit Auf- und Abstieg, wird es dieses Jahr eine Liga mit 15 Mannschaften geben. Eine lange und intensive Saison steht den Deggendorfern also bevor, inklusive den spannenden Derbys gegen Metten, Eggenfelden und Pfarrkirchen.

 


Wir suchen Unterstützung!


Jahresaktion 2019

Bitte anklicken!

Heimspielplan 2019-2020

Herren
Damen
Jugend

We want YOU !

Ehrenamtliche Helfer gesucht -

für nähere Informationen bitte anklicken!


*** News ***

Hier findet Ihr uns auf Facebook!